Projektwoche Ostern

Projektwoche Ostern

Anstatt wie üblich in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fand dieses Schuljahr die alljährliche Projektwoche schon in der Woche vor Ostern statt. Das Motto dieser Projektwoche war, natürlich neben jeder Menge osterbezogener Themen, der Künstler Keith Haring.
Als ganz besonderes Highlight wurden die Silhouetten unserer Grundschüler und Vorschüler auf der Außenmauer des Water Treatments im knallbunten Keith-Haring-Stil verewigt. Unter der kreativen Leitung von Frau Reinicke wurde das Projekt zu einem vollen Erfolg, von dem sich jeder Spaziergänger und Radfahrer im Life Camp selbst überzeugen kann.
Weitere Stationen der Projektwoche waren das Kennenlernen von Keith Haring als Künstler, Ostereierfärben, kreatives Gestalten am Computer mit MS Paint, Osterhasen aus Hefeteig backen und der Tod und die Aufstehung Jesu.

Bis endlich jeder Schüler seine eigene Silhouette auf der Mauer farbig ausmalen konnte, bedurfte es einiger Vorarbeit. Jeder Schüler musste sich zunächst eine möglichst kreative Körperposition überlegen, bevor er diese auf einem großen Stück Papier liegend umsetzen musste. Beim Nachfahren der Körperform mit Riesenedding wurde dem einen oder der anderen schon mal unfreiwillig das T-Shirt oder die Haare mit einem farbigen Akzent versehen. Auch das Ausschneiden mit der Schere war nicht immer einfach. Dann ging es in Kleingruppen ab an die Mauer zum Ankleben, Anzeichnen und Ausmalen. Und das alles ohne Klimaanlage unter der gleißenden Aprilsonne Abujas. Die Kinder des Kindergartens konnten sich mit bunten Handabdrücken an der ganzen Aktion beteiligen und auch einen bleibenden Abdruck hinterlassen.

Auch eine neue Erfahrung für viele Schüler war das Backen. Bei der Herstellung des Hefeteigs erhielten sie zwar tatkräftige Unterstützung von zwei Thermomixen (- die so für Vorwerk sicherlich ein paar zukünftige Kunden gewinnen konnten -), aber das Zufügen der Zutaten, das Abwiegen der Lebensmittel und sogar das Aufschlagen der Eier waren auch kleine Herausforderungen, die gemeistert werden mussten.
Auch aus dem Hefeteig im Anschluss tatsächlich etwas Hasenähnliches zu kreieren, war einfacher gesagt als getan. Jeder gab natürlich sein Bestes. Nach dem Tragen der Bleche rüber zur Bäckerei hieß es dann warten auf die duftende Leckerei.

Vollbepackt mit kleinen Goodies ging es für alle nach vier abwechslungsreichen Projekttagen schließlich ins heimische Osterwochenende.

Leave a comment