Schwimmfest: Auf ins kühle Nass

Schwimmfest: Auf ins kühle Nass

Der Morgen des Freitag, dem 19. Mai 2017, begrüßte seine Frühaufsteher mit einem strahlend blauen Himmel und Sonnenschein. Dabei hatte es am Vorabend noch ganz anders ausgesehen: ein gewaltiger Gewittersturm war über das Life Camp hinweggefegt. Nun aber konnte der Schwimmteil der Bundesjugendspiele 2017 – dem Wettergott sei Dank – ungehindert stattfinden.

Um dem Ganzen auch eine spielerische Komponente zu geben, fanden um die Schwimmwettkämpfe herum eine Spaßstaffel und ein Cannonball-Wettbewerb statt (wohl besser bekannt als „Arschbomben“-Wettbewerb).Der Poolbereich war dank Einsatz einiger Eltern schon festlich mit Girlanden und Luftballons geschmückt, als um 8 Uhr die Kinder der Vorschule und der Grundschule antraten, um nach den Leichtathletikwettkämpfen vom Februar nun auch im Wasser ihr Können in den Disziplinen Schwimmen in Bauchlage, Rückenlage und abschließendem Streckentauchen unter Beweis zu stellen. Und das gleich mit so großem Erfolg, dass es ausschließlich Sieger- und Ehrenurkunden gab!

Sechs Kindern der Vorschule gelang es bei dieser Gelegenheit auch gleich im ersten Versuch ihr Seepferdchen-Abzeichen zu machen: Tommy, Hanna, Johnny, Jasmin, Liam und Karl.

In der anschließenden Staffel traten vier Teams beim Eiertransport im Kinderpool, Zielwerfen mit Schwämmen und Kanufahren im großen Pool gegeneinander an. Und beim Arschbomben-Wettbewerb konnten drei Jungs ihre größeren, älteren und teilweise sogar schwereren Konkurrenten und Konkurrentinnen auf die Plätze verweisen: Platz 1 sicherte sich Elias Engk (3. Klasse), Platz 2 ging an Leo Felix (3. Klasse) und Platz 3 an Johnny Cornford (Vorschule).

Nicht nur Dank dieser abwechslungsreichen Wettkämpfe, sondern auch durch das engagierte Drumherum wie das umfangreiche Büffet oder die Tauchgelegenheiten mit Herrn Deis und Herrn Klaus war dieser Vormittag für alle Teilnehmer und Zuschauer ein voller Erfolg!

Tags

Leave a comment