Elternbrief Nr. 2 (Abuja, 18.10.2017)

Elternbrief Nr. 2 (Abuja, 18.10.2017)

Liebe Eltern,

heute wieder einige Informationen für Sie:

1. Mittwochs übernimmt ab sofort Herr Malkin aus einsatztechnischen Gründen die Nachmittagsbetreuung in der Bücherei neben Frau Eko.

2. Frau Wagner wurde als Elternratsvorsitzende und Frau Felix als ihre Stellvertreterin gewählt.

3. Am Donnerstag, dem 19.10. wird ein Vertreter des Inspektorenteams, welches die Deutsche Botschaft inspiziert, unserer Schule einen informellen Besuch abstattet.

3. Vom 23.10. bis 27.10. haben wir unsere ersten Ferien in diesem Schuljahr. In dieser Zeit werden vor allem im Kindergartenbereich noch einige Umbauarbeiten vorgenommen. Wir starten dann in die nächsten 7 Wochen am Montag, dem 30.10. um 7.45 Uhr.

4. Am Montag, dem 30.10. und am Dienstag, dem 31.10. beschließen wir den Schultag bereits um 14.00 Uhr. Es finden keine Arbeitsgemeinschaften und keine Nachmittagsbetreuung statt, weil sich die Lehrkräfte in einer Fortbildung befinden.

5. Am 10.11. findet am Vorabend von St. Martin unser traditioneller Umzug statt. Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Schulhof. Nach einigen Liedern und Gedichten geht der Laternenumzug zum Lagerfeuerplatz, wo Getränke und ein Eintopf bereitstehen. Laternen wurden bereits fleißig in unserer Einrichtung mit den Kindern gebastelt. Diese verbleiben bis zum Umzug in der Schule. Bitte schicken Sie Ihrem Kind (falls vorhanden) einen Laternenstab mit in die Einrichtung. Für unsere Neuankömmlinge stellen wir einen Laternenstab zur Verfügung, nur für Batterien müssten Sie selbst sorgen.

6. Am Donnerstag, dem 16.11. und am Freitag, dem 17.11. finden von 19.00 – 21.00 Uhr unsere Elternsprechabende für die Kinder der Klassen 1 bis 4 statt. Ab Dienstag, dem 14.11.2017, 7.45 Uhr, hängen die Terminlisten der Lehrerinnen und Lehrer am Info-Board neben dem Musikraum aus, in die Sie sich eintragen können. Die Feedback-Bögen zum derzeitigen Leistungsstand Ihrer Kinder werden aus diesem Grund am Montag, dem 13.11. Ihren Kindern mit nach Hause gegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Carmen Klaus

Leave a comment