Hausordnung

Wir alle – Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, technisches Personal – bilden eine Gemeinschaft. Damit dieses Zusammenleben klappt und wir unseren Schulalltag so angenehm wie möglich gestalten können, müssen sich alle an bestimmte Regeln halten.

1. Wir gehen freundlich miteinander um!

  • Jeder nimmt Rücksicht auf den anderen.
  • Wir lassen uns gegenseitig ausreden.
  • Niemand darf mit Worten oder Gesten beleidigen.
  • Niemand darf Andere bedrohen, behindern oder körperlich angreifen.
  • Fremdes Eigentum darf nicht versteckt, beschädigt oder gestohlen werden.
  • Die Kleineren und Schwächeren werden geschützt.
  • Wir helfen uns gegenseitig.

2. Die Schule ist ein Ort, an dem wir uns wohl fühlen!

  • Wir achten und schützen unser Schulgelände.
  • Das Verlassen des Schulgeländes ist während des Unterrichtstages ohne Erlaubnis verboten.
  • Alle halten sich in den großen Pausen auf dem Schulhof auf.
  • Wir halten das Schulgelände einschließlich aller Räume sauber.
  • Müll gehört in die Mülltonne und nicht auf den Schulhof bzw. den Boden.
  • Wir gehen sorgsam mit Schuleigentum um und beschädigen es nicht mutwillig.
  • Elektronische Geräte sind während der Unterrichtszeit ausgeschaltet.
  • Die Fahrräder sind in den dafür vorgesehenen Ständern abzustellen.
  • Unsere Schulkleidung besteht aus: • Oberteil mit Schullogo (T-Shirt, Polo, Sweatshirt, Muskelshirt) • Kleid mit Schullogo o Sportkleidung: handelsübliche Sporthosen und –shirts und Turnschuhe sowie Schwimmbekleidung

3. So lernen wir erfolgreich!

  • Wir erscheinen pünktlich zum Unterricht.
  • 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn sind wir am Morgen auf dem Schulhof.
  • Wir bringen unser Arbeitsmaterial vollständig und in ordentlichem Zustand zum Unterricht mit.
  • Wir fertigen unsere Hausaufgaben vollständig und ordentlich an.
  • Wir sorgen für eine ruhige Lernatmosphäre.
  • Störungen des Unterrichts jeglicher Art sind nicht erlaubt.

4. Im Krankheitsfall

  • Fehlzeiten werden unmittelbar entschuldigt durch Anruf und/oder schriftlich.
  • Versäumter Unterrichtsstoff muss in einem angemessenen Zeitraum selbstständig nachgeholt werden.

5. Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen

Wer gegen die Regeln verstößt, muss mit entsprechenden Erziehungsmaßnahmen rechnen. Bei schweren Verstößen finden Ordnungsmaßnahmen laut Schulordnung Anwendung.

Romy Schertler
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung
Romy Schertler